wenn einer eine Reise macht …

Südafrika – Anreise

Endlich ist es so weit!

Mit dem Auto fuhren wir zum Parkplatz von Pfiffig-Parken. Dort angekommen wurden wir sofort zum Flughafen gebracht. Da wir bereits gestern den Webcheckin benutzt hatten ging auch das Einchecken schnell vonstatten. Wir machten uns auch gleich danach auf den Weg durch die Sicherheits- und Passkontrolle um uns mit Maxi & Sigi zu treffen, denn

ihr Flug nach Indien ging ca. eine Stunde vor unserem.

Maxi-Sigi

Nachdem wir noch die beiden zum Gate begleitet hatten, gingen auch wir zu unserem Gate um auf unseren Abflug zu warten. Die Zeit verging rasch und bald darauf begann unser Boarding. Fasst pünktlich startete unser Flug mit South African Airways nach Johannesburg. Unsere erster Flug mit South African Airways. Großer Sitzabstand und auch breite Sitze, sowie freundliches Personal ließen den exakt 10stündigen Nachtflug rasch vorüber gehen. Wir landeten etwa eine halbe Stunde vor der geplanten Ankunftszeit auf dem Airport in Johannesburg. Schon bald darauf könnten wir unsere Koffer entgegen nehmen und wir gingen zum Ausgang. Ein kurzer Anruf bei unserem Hotel und schon wenige Minuten später stand unsere Chauffeur vom Protea Balalaika Sandton Hotel parat und brachte uns ins Hotel.

Sonnenaufgang-in-10000-Meter-Hoehe

 

Landeanflug-Johannesburg

 

Landeanflug-2

 

Der Checkin verlief flott, So dass wir nach wenigen Minuten unser Zimmer mit Balkon im 1. Stock beziehen könnten. Das Zimmer ist ausreichend groß, sauber und normal ausgestattet.

Zimmer01

Zimmer02

 

 

Zimmer03

2 Antworten auf Südafrika – Anreise

  • Hallo Hans!
    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Blog im Allgemeinen und zu den Live-Berichten im Besonderen, die in eindrucksvoller Weise die Geschehnisse vor Ort schildern, wobei die mitgelieferten Fotos diese Eindrücke bestätigen bzw. in farbenfroher Art und Weise noch verstärken. – Weiter so und alles Gute für die Zukunft!
    Walter Bracun 🙂

  • Hallo ihr 2,
    Danke für die Sms.
    Schön zu lesen dass es euch gefällt und gut geht.
    Der erste Eindruck hier war total krass und der ganze Bus war sprachlos. Mit jedem Tag nimmt man das aber gelassener und sieht so viele tolle Sachen, man wird mit dem Schauen gar nicht fertig.
    Leider bin ich gestürzt und hab ein massives Rippenproblem und heut Nacht gings nun bei Sigi mit Durchfall los und er konnte Jaisalmer nicht mit besichtigen.
    In ner Stunde gehts zum Kamelreiten, noch weis ich nicht ob es Sinn macht.
    Mal sehen. Bei erhard könnt ihr es lesen.
    Schöne Zeit und viele schöne Momente.
    Danke nochmal für die Suppe. Ach ne, das war ja Kaffee im Schalerl.
    LG, Maxi und Sigi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächste Reise
Reise gebucht